≡ Menu
Fragen »

EÜR “Buchführung” mit Excel?

Von: Frank Schroeder • Veröffentlicht: 22. Februar 2017

FragenEÜR “Buchführung” mit Excel?

Uhr
Von: paulchen
3 Antworten
Hallo,

ich hatte auf dieser Webseite was zum Thema Kassenbuch gelesen, dass dies nicht mit Excel geführt werden darf, da dies das FA nicht anerkennt.

Jetzt bin ich insgesamt etwas verwirrt.

1.) Muss ich als Einzelunternehmer ein Kassenbuch führen, wenn ich auf meinen Rechnungen schreibe “Betrag bar erhalten” und dem auch so war? Ich habe so gesehen keine Kasse, es geht hierbei um Auftragsfotografie ohne Ladenlokal.

2.) Muss ich mir ein “akzeptiertes” Programm zulegen, oder darf ich meine Einnahmen und Ausgaben in einer Exceltabelle durchführen? Oder muss bei elektronischer Erfassung für einen Prüfer ersichtlich sien können, dass Änderungen vorgenommen wurden?

Hatte schoneinmal ein Gewerbe und habe dazu Ein- und Ausgaben pro Monat auf eine Ecxel-Mappe eingetragen. Da wurde mir dann die Umsatzsteuerlast und der Nettogewinn angezeigt. In einer letzten Mappe wurde das jahr zusammengefasst. Diese Werte habe ich dann in die EÜR der Steuererklärung eingetragen. So wie ich das zum Thema Kassenbuch gelesen habe, war dies so nicht zulässig?

Von: Kexel
Uhr
Hallo,

1.) Kassenbuch ist bei der Art Ihrer Tätigkeit nicht erforderlich.

2.) Sofern keine Buchführungspflicht besteht, reicht eine Erfassung der Einnahmen und Ausgaben via Excel.
Aber wenn man sich mal mit einem Buchhaltungsprogramm näher befasst hat, ist dies einfacher, als Excel.

Von: paulchen
Uhr
Haben Sie da eine Empfehlung zu einem Programm?

Von: Kexel
Uhr

Lexware, aber ganz ohne Buchhaltungskenntnisse geht es da auch nicht.