≡ Menu
Fragen »

Gründung Büroservice

Von: Frank Schroeder • Veröffentlicht: 22. Februar 2017

FragenGründung Büroservice

Uhr
Von: EinFragesteller
3 Antworten
Hallo zusammen,

nun etwas einfacher gefragt:

1. Kann ich den Büroservice als Subunternehmer betreiben?
2. Oder doch lieber als Reisegewerbe?
3. Freiberufler, in BW gibt es auch die Möglichkeit als staatlich geprüfter Betriebswirt, als Freiberufler tätig zu werden.
http://www.dr-grunewald.de/index.php?id=450
4. Bleibe weiterhin mit 80 % im Hauptjob, oder gibt es Möglichkeiten eine einfache und für alle steuerlich günstige Konstellation herzustellen?
5. Arbeitgeber, gleichzeitig auch Auftraggeber? 30 Stunden Vollzeit und 6 Stunden auf Rechnung? Plus zweiten Auftraggeber mit 10 bis 25 Stunden in der Woche. Erstellung von Statistiken, speziell auf Gastronomie ausgerichtet.

Bin seit letztem Jahr Selbständig mit einem Gewerbe im Bereich Verbraucherberatung. Da die Selbständigkeit nicht denn ertrag erwirtschaftet hat und auch der Gründerzuschuss ausgelaufen ist. Hab ich seit diesem Jahr Juni wieder eine Vollzeitstelle. Nun werde ich aber von 100% auf 80% runtergehen um eine zweite Stelle anzunehmen. Nun bin ich mir aber unschlüssig, es geht darum das ich einmal in der LSt. 1 bin um im zweiten Job in LSt. 6. Wie ist es mit den Steuern, werde ich wohl bei der Einkommensteuererklärung nachzahlen müssen? Oder macht es Sinn evtl. mein bestehendes Gewerbe zu erweitern und noch zusätzlich einen Büroservice anzubieten. Dann kommt aber die Problematik mit den Auftraggebern, hätte dann vorerst nur einen und würde wöchentlich abrechnen. Oder ich werde Subunternehmer und biete meine Dienstleistung an, jemand mal was von Reisegewerbe gehört? Macht das Sinn? Bin staatlich geprüfter Hotelbetriebswirt und würde den Büroservice speziell auf die Gastronomie ausrichten. Über hilfreiche antworten wäre ich sehr dankbar. Danke!!!
Diese Seite wurde mir von wer-weiß-was.de vorgeschlagen 🙂

Von: Kexel
Uhr
Hallo,

1. Ja.

2. Nein

Quote:
http://www.gesetze-im-internet.de/gewo/BJNR002450869.html#BJNR002450869BJNG000802301 – Reisegewerbekarte
(1) Ein Reisegewerbe betreibt, wer gewerbsmäßig ohne vorhergehende Bestellung außerhalb seiner gewerblichen Niederlassung (§ 4 Absatz 3) oder ohne eine solche zu haben
1.Waren feilbietet oder Bestellungen aufsucht (vertreibt) oder ankauft, Leistungen anbietet oder Bestellungen auf Leistungen aufsucht oder
2.unterhaltende Tätigkeiten als Schausteller oder nach Schaustellerart ausübt.

3. Nein, Büroservice ist eine gewerbliche Tätigkeit, nur als reiner beratender Betriebswirt wären Sie freiberuflich tätig.

5. Sie können für Ihren Hauptauftraggeber nur als Arbeitnehmer tätig werden, beides Subunternehmer und Arbeitnehmer geht nicht.

Bezüglich der Steuerklassenwahl siehe hier
https://www.betriebsausgabe.de/forum/topic-1133.html

Von: TorstenMo
Uhr
danke für das feedback, durch wen sie vermittelt wurden 😉

Von: TorstenMo
Uhr
Mein Tipp, Texter, nicht Büroservice. Für andere, insbesondere Websitebetreiber Artikel schreiben. Dazu hier mehr: http://www.gruenderlexikon.de/magazin/woher-bekommen-texter-auftraege-nach-dem-start-in-die-selbstaendigkeit