≡ Menu
Fragen »

Haftung

Von: Frank Schroeder • Veröffentlicht: 22. Februar 2017

FragenHaftung

Uhr
Von: Jan
7 Antworten
Guten Tag,

meine Frau hat sich als Kleinunternehmerin selbstständig gemacht. Wir werden nach der Gewinnermittlung ihres “Unternehmens” gemeinsam veranlagt. Würde ich für Fehler mithaften, wenn ihr die im steuerlichen Bereich entstehen würden und Nachzahlungen fällig würden?
Ich habe nichts unterschrieben, sie agiert vollkommen autark. Es gibt keinen aktuellen Anlass, aber man muss sich informieren, denke ich. Es gibt keine Gütertrennung.

Danke

Jan

Von: Kexel
Uhr
Hallo,

da Sie zur Ehe ja gesagt haben, sollten Sie auch für die Fehler Ihrer Ehefrau einstehen – oder?

Scherz beiseite – da es eine gemeinsame Einkommensteuerschuld gibt haften auch zunächst beide Ehegatten in voller Höhe für die gemeinsame Steuerschuld.
Man kann allerdings, nach dem der Steuerbescheid vorliegt, eine Aufteilung der Steuerschuld beim Finanzamt beantragen, so dass jeder nur für die Steuerschulden (Steuerrückstände) haftet, die auf seine Einkünfte entfallen. Es erfolgen dann auch getrennte Steuervollstreckungen.

Bei der Umsatzsteuer und Gewerbesteuer haftet sowieso nur der Unternehmerehegatte alleine.

Von: Jan
Uhr
Danke für die klare Antwort Herr Kexel.

Jan

Von: Jan
Uhr
Hallo Herr Kexel,

mir ist noch etwas eingefallen. Wie verhält es sich, wenn erst nach vielen Jahren im Rahmen einer Betriebsprüfung Steuernachzahlungen festgestellt werden würden. Die gemeinsamen Veranlagungen aus der Vergangenheit wären dann ja schon lange rechtskräftig geworden. Oder? Wie ist dann der Sachverhalt?

Mit freundlichem Gruss

Jan

Von: Kexel
Uhr

die Rechtslage wäre dann unverändert.
Würden die Steuerbescheide der Vergangenheit gehändert und würden sich Steuernachzahlungen ergeben, dann könnten Sie für diese neuen Steuernachzahlungen erneut eine Steueraufteilung beim Finanzamt beantragen, so dass jeder Ehegatte nur für die Steuerschulden (Steuerrückstände) haftet, die auf seine geänderten Einkünfte entfallen. Es erfolgen dann auch wieder getrennte Steuervollstreckungen.

Von: Amelie
Uhr
Danke für die kompetente Antwort.

Jan

Von: Jan
Uhr
Hallo,

wie muss es bewertet werden, wenn ich mal den Drucker meiner Frau, den sie als Betriebsvermögen eingekauft mitbenutze?

Jedes Papier aufnotieren? Die Tinte?

Jan

Von: Kexel
Uhr
Jan wrote:
wie muss es bewertet werden, wenn ich mal den Drucker meiner Frau, den sie als Betriebsvermögen eingekauft mitbenutze?
Jedes Papier aufnotieren? Die Tinte?

Dies Frage hat doch nichts mit dem restlichen Beitrag zu tun, bitte einen neuen Beitrag erstellen.