≡ Menu
Fragen »

Hauptberuf + Textbroker + Adsense

Von: Frank Schroeder • Veröffentlicht: 22. Februar 2017

FragenHauptberuf + Textbroker + Adsense

Uhr
Von: JoHo24
6 Antworten
Hallo,

ich habe schon viel im Forum recherchiert, aber nichts, was mir konkrekt weiterhilft gefunden.

Bei schaut es wie folgt aus:
————————————————

Ich habe einen Hauptberuf, voll sozialversicherungspflichtig, Angestellter.

Zusätzlich schreibe ich gerne bei Textbroker ein paar Texte.

Ich habe eine Webseite mit geringen Adsense Einnahmen
————————————————-

Wie gehe ich vor?
Für Textbroker “Freiberuflerstatus” beantragen?
Für Adsense Kleingewerbe anmelden?

-> was sagt die IHK ?
-> was sagt die Künstlersozialkasse?
wollen die beide Geld?

liebste Möglichkeit:

ich würd gern einfach meine Einnahmen in der Steuererklärung aus Textbroker und Adsense abzgl. der Kosten (Server…) als Gewinn angeben und gut ist. Geht so etwas?
Fallen zusätzliche Sozialversicherungen an? bin ja über meinen Hauptberuf sozialversichert.

Ich freue mich auf Ihre Antworten.
Vielen Dank,
Jochen

Von: Kexel
Uhr
Hallo,

wenn Ihr Gesamtgewinn in absehbarer Zeit (Jahren) nicht über 24.500 EUR liegen wird, sollten Sie sich um das Thema Gewerbe oder Freiberuflichkeit keine Gedanken machen, es hat steuerlich keine Auswirkungen.

Die Adsense Einnahmen nebst Werbungskosten sollten Sie als Sonstige Einkünfte (Anlage SO, Zeile 7 ff.) erklären.

Der Gewinn aus der Textbroker-Tätigkeit in der Anlage G erfassen.

Sozialversicherung fällt bei einer geringfügigen Nebentätigkeit nicht an.

Von: Dennis2013
Uhr
Hallo,

wie sieht es im gleichen Fall (Textbroking) bei Studenten aus, die Bafög kassieren und sich nebenbei pro Monat so ca. 150-200€ dazu verdienen (ohne sozialversicherungspflichtigen Job)? Wie macht man solche Einnahmen in der Steuererklärung geltend?

Danke im Voraus.

Von: Kexel
Uhr
Hallo,

die Einnahmen eines Textbrokers würde ich unter die Einkünfte aus selbständiger Arbeit (Anlage S) einordnen.

Von: Dennis2013
Uhr
Hallo Hr. Kexel,

vielen Dank für die schnelle Antwort. Brauche ich nicht für die genannte selbstständige Arbeit einen Gewerbeschein?

Von: Kexel
Uhr

nein, da es sich ja meines Erachtens um eine freiberufliche Tätigkeit und keinen Gewerbebetrieb handelt.

Von: Dennis2013
Uhr
Okay ein weiteres großes Dankeschön geht an Sie und ich werde dann mal schauen, dass ich die Einnahmen über die freiberufliche Tätigkeit angebe.
Ein schönes Wochenende.