≡ Menu
Fragen »

Investitionsrücklage PKW

Von: Frank Schroeder • Veröffentlicht: 22. Februar 2017

FragenInvestitionsrücklage PKW

Uhr
Von: Jacky2012
1 Antworten
Hallo zusammen,

ich komme gleich zum Punkt. Ich habe im Jahr 2009 eine Investitionsrücklage gebildet. PKW-Kauf 8.000 Euro. Ich bin selbständig tätig, fahre ca. 50.000 km jährlich und davon 90 % beruflich. Benutze die Fahrtenbuchmethode.

Nun meine Frage:

– muss ich einen neuen PKW kaufen oder kann ich auch einen gebrauchten PKW kaufen?

– kann ich auch die Autokaufsumme auch finanzieren lassen?

– da ich ja sehr viel km im Jahr fahre möchte ich die Abschreibung so kurz wie möglich machen. Ist daher ein gebrachter PKW besser für mich, wegen der kürzeren Abschreibungsjahre?

– ein PKW mit Tageszulassung und ganz wenig km, hat es die selben Abschreibungsjahre wie ein Neufahrzeug?

sorry, wenn ich mich nicht immer so richtig ausgedrückt habe aber ich hoffe
meine Fragen waren dennoch verständlich für alle.

Im Voraus vielen Dank für Eure Bemühungen.

LG Jacky

Von: Kexel
Uhr
Hallo,

ich komme gleich zu den Antworten:

– Ob neu oder gebraucht ist seit Investitionsabzugsbetrag (vorher: Ansparrücklage) bzw. geänderter Sonderabschreibung egal, also auch für Ihren Fall.

– Wie der Kauf finanziert wird ist egal, also Barzahlung, Kredit, Mietkauf oder Privat. Es darf nur kein Leasing sein.

– Nein, bei einem Neuwagen wird der höhere Kaufpreis auf eine längere Nutzungsdauer verteilt und bei einem Gbrauchtwagen der niedrigere Kaufpreis auf eine niedrigere Nutzungsdauer; im Idealfall ist die Summe der AfA gleich. Beispiel: Neupreis 60.000 EUR : 6 Jahre = 10.000 EUR/Jahr; Gebrauchtpreis 40.000 EUR : 4 Jahre = 10.000 EUR/Jahr. Ein Neuwagen ist nicht zwingend auf 6 Jahre nach amtlicher AfA-Tabelle abzuschreiben, wenn es nachweisbare Gründe gibt, zum Beispiel eine außerordentlich hohe Fahrleistung, feste Werte gibt es hierzu allerdings nicht, aber es sollten meines Erachtens schon mehr als 40.000 km pro Jahr sein.

– Die betriebsgewöhnliche Nutzungsdauer eines PKW wird nicht dadurch verringert, dass er einen Tag zugelassen war, dies ist unwesentlich.

Ihre Fragen waren alle kurz und präzise, ich hoffe meine Antworten ebenso.