≡ Menu
Fragen »

Kaskoschaden-Auszahlung richtig buchen

Von: Frank Schroeder • Veröffentlicht: 22. Februar 2017

FragenKaskoschaden-Auszahlung richtig buchen

Uhr
Von: KulleX
1 Antworten
Hallo

Ich hatte mit dem Betriebs-PKW einen Wildunfall (Teilkasko springt ein). Der PKW ist schon abgeschrieben und wird mit 1€ weiter geführt. Die Reparaturkosten übersteigen den Wiederbeschaffungswert, deshalb zahlt die Versicherung mir den Wiederbeschaffungswert (z.B. 1000 €) abzüglich der Selbstkostenbeteiligung (150 €) und abzüglich des Restwertes (ein Autoverwerter würde z.B. noch 100 € für den Unfallwagen geben). Ich erhalte also bei diesem Beispiel 750 € von der Versicherung.

Welchen Betrag muss ich jetzt wie verbuchen?

Von: TorstenMo
Uhr
Ich denke, Sie buchen erhaltenen Schadensersatz. Oder Erlöse aus Schadensersatz. Dabei müssen sie allerdings Umsatz steuerliche Rechtsprechung beachten, denn ich denke, echter Schadensersatz (man unterteilt zwischen echten und unechten) der heißt umsatzsteuerbefreit. Besprechen Sie das bitte konkret mit einem Steuerberater.

Anschließend müssen Sie den Restbuchwert (ein Euro) als Abgang des Anlagevermögens (mit Buchstaben oder Mit Buchverlust) erfassen. Auf diese Art und Weise wird das nun nicht mehr vorhandene Fahrzeug aus ihren Büchern entfernt. Auch das sollten Sie mit einem Steuerberater besprechen, wenn Sie nicht genau wissen wie es geht.