≡ Menu
Fragen »

Mofa?

Von: Frank Schroeder • Veröffentlicht: 22. Februar 2017

FragenMofa?

Uhr
Von: eifellucy
1 Antworten
Guten Abend,

ich bin gespannt ob Sie mir weiterhelfen können.

Ich bin seit Juli 2006 als Reitlehrerin selbständig und unterrichte überwiegend auf eigenen Pferden auf gepachteter Anlage.

Fahrten zwischen meiner Wohnung und dem Stall fallen nun jeweils zwei bis drei Mal täglich an (mind. 2 x täglich zur Versorgung der Pferde, 3 x wenn Unterricht erteilt wird oder wenn zum Beispiel der Tierarzt außerhalb meiner normalen Stallzeiten kommt). Da eine Strecke nur ca. 2 km beträgt, nutze ich dafür ein Mofa, Baujahr irgendwann in den 70ern (mein Lebensgefährte nutzt unser Auto für seine erheblich längeren Fahrten).

Das Mofa wird bis auf seltenste Ausnahmen (vielleicht 1 x im Monat) ausschließlich „betrieblich“ genutzt.

Was nun? Fahrtenbuch führen? (Da ich die km ja nicht zählen kann am Fahrzeug, reicht zum Beispiel die km-Angabe eines Routenplaners mit genauen Adressen für die Angabe der gefahrenen km?)

Lässt sich irgendwie die 0,30 €/km-Regelung anwenden (was recht günstig wäre für mich)?

Ich stehe da im Moment völlig auf dem Schlauch, was ich nun wie richtig tun muss. 😳

Herzliche Grüße und vorab vielen Dank für Ihre Hilfe
eifellucy

Von: Kexel
Uhr
😯 Dieses Forum ist nicht geeignet qualifizierte Steuerberatungsauskünfte, für die nach dem Steuerberatungsgesetz nur bestimmte Personen befugt sind, z. B. Steuerberater, zu erteilen, auch gibt’s hier keinen Rechtsschutz, das Forum haftet nicht für Falschaussagen, ein Steuerberater hat hierfür eine Haftpflichtversicherung.
Warum nicht gleich zum Experten oder empfehlen Sie Ihren Kunden sich einfach leise von hinten ans Pferd anzuschleichen? Im Forum „Reiten leicht gemacht“ stands so – oder ähnlich!?

Aber dennoch zu Ihrer Frage: 😀
Ein Fahrtenbuch ist natürlich nicht für Ihr Mofa zu führen.
Da Ihre ständige Einsatzstelle der Stall sein dürfte, handelt es sich um Fahrten zwischen Wohnung und Arbeits-/Betriebsstätte, die mit der Entfernungspauschale als abgegolten gelten, unabhängig der Art des benutzten Verkehrsmittels. Es ist auch nur eine Fahrt pro Tag abzugsfähig.
Für 2006: Anzahl der Tage x Entfernungskilometer x 0,30 EUR
Ab 2007: 0 EUR, da nicht mehr als 20 km