≡ Menu
Fragen »

Rechnung aus Schweden – Vorsteuerabzug?

Von: Frank Schroeder • Veröffentlicht: 22. Februar 2017

FragenRechnung aus Schweden – Vorsteuerabzug?

Uhr
Von: tg0042
3 Antworten
Habe eine Rechnung aus Schweden über 70,-

Kann ich hier die Vorsteuer geltend machen und mir die USt wieder holen?

Von: Kexel
Uhr
Hallo,

nicht über die deutsche Umsatzsteuer-Voranmeldung.

Sie können aber ggf. ein Vorsteuervergütungsantrag über das deutsche Bundeszentralamt für Steuern stellen. Nähere Einzelheiten finden Sie unter nachfolgendem http://www.bzst.de/DE/Steuern_International/Vorsteuerverguetung/01_Inlaendische_Unternehmer/Inlaendische_Unternehmer_node.html

http://www.bzst.de/DE/Steuern_International/Vorsteuerverguetung/01_Inlaendische_Unternehmer/Inlaendische_Unternehmer_node.html

Von: tg0042
Uhr
ist ja ziemlich kompliziert. habe bei den vier frgane

Quote:
keine Lieferungen und sonstigen Leistungen ausgeführt hat, welche im Mitgliedstaat der Erstattung als bewirkt gelten (Artikel 3 Buchstabe b der Richtlinie 2008/9/EG)

eingetragen. müsste doch passen, wenn ich sonst nichts im ausland mache, oder?

Von: Kexel
Uhr

ja, dies sollte passen, aber haben Sie sich auch alle Infos vorher durchgelesen?

Unter anderem die http://www.bzst.de/DE/Steuern_International/Vorsteuerverguetung/01_Inlaendische_Unternehmer/Vorschriften_Merkblaetter/Kurzuebersicht_ab20100101.pdf?__blob=publicationFile?
Danach beträgt der Mindestbetrag (Erstattungsfähige Vorsteuer) für einen Jahresantrag 50 EUR. Dies ist in Ihrem Fall aber nicht erfüllt. Zudem kann der Antrag erst nach Ablauf eines Kalenderjahres gestellt werden.