≡ Menu
Fragen »

Rechtschutzversicherng geschäftlich, obwohl privater PKW

Von: Frank Schroeder • Veröffentlicht: 22. Februar 2017

FragenRechtschutzversicherng geschäftlich, obwohl privater PKW

Uhr
Von: Ulrike
1 Antworten
Hallo,

folgende Frage würde ich gerne stellen:

für unseren Motorrad-Kleidung-Verkauf (Verkauf hauptsächlich über´s Internet) nutzen wir unseren Privaten PKW um in unser Lager zu fahren oder geschäftliche Wege zu erlegigen. Der private Anteil der Nutzung ist wesentlich höher, als der geschäftliche. Unsere Versicherung hat uns jetzt darauf angesprochen, ob wir unsere (private) Kfz-Rechtschutzversicherung nicht mit einer “geschäftlichen” Kfz-Rechtschutzversicherung ergänzen möchten, damit bei geschäftlichen Fahrten, bei evtl. Streitigkeiten die Kfz-Rechtschutzversicherung auch die Kosten übernimmt.
Kann da das Finanzamt dann sagen, das Kfz ist kein Betriebsvermögen, also kann auch keine Kfz-Rechtschutzversicherung als Betriebsausgabe geltend gemacht werden.

Danke im voraus schon einmal für Eure Antwort.

Ulrike

Von: Kexel
Uhr
Hallo,

unabhängig von der versicherungsrechtlichen Einteilung werden alle Kfz-Kosten, auch Kfz-Rechtsschutzversicherung, steuerlich einheitlich behandelt.