≡ Menu
Fragen »

Telefon und Handy, auch privat genutzt

Von: Frank Schroeder • Veröffentlicht: 22. Februar 2017

FragenTelefon und Handy, auch privat genutzt

Uhr
Von: Ehemaliger Nutzer
6 Antworten
Sehr geehrte Damen und Herren,

ich betreibe einen kleinen Onlineshop als Kleingewerbe (ich bin Hauptberuflich Angestellt) und umsatzsteuerbefreit.

Ich habe eine Vodafone Flatrate für Internet und Telefon mit Kosten von 29,95 Euro monatlich. Kann ich diese 29,95 Euro komplett als Ausgabe ansetzen oder nur anteilig, da das Internet und Telefon natürlich auch privat genutzt wird?
Aber ohne Internet könnte ich mein Nebengewerbe ja nicht ausführen.

Ebenso mein Handy (iphone um meine Emails ständig abrufen zu können). Hier habe ich eine Rate ebenfalls von 29,95 Euro.

Vielen Dank für eine kurze Info und mit freundlichen Grüßen
Xaver

Von: Kexel
Uhr
Quote:
nur anteilig, da das Internet und Telefon natürlich auch privat genutzt wird

Die Antwort haben Sie sich selbst gegeben.

Von: Ehemaliger Nutzer
Uhr
danke für die antwort.

können sie mir noch sagen ob diese pauschalen ok wären?

für das handy (iphone um emails abzurufen und ständig eingehende bestellungen zu sehen) 30% geschäftlich und 70% privat

festnetz inkl. dsl-flatrate (ohne dies wäre mein onlineshop ja nicht zu betreiben) mit 50% geschäftlich und 50% privat.

danke und einen schönen 4. advent
xaver

Von: Kexel
Uhr

meines Erachtens o.k.

Sie sollten nur jeweils eine Begründung vorhalten, falls das Finanzamt rückfragen oder anderer Ansicht sein sollte.

Von: magigstar
Uhr
Reicht die Rechnung als Anlage zuzuschicken, oder muss ich eine Kopie des Kontoauszugs angeben?

Von: magigstar
Uhr
Also eigentlich wenn man ggü. dem FA eine Betriebsausgabe belegen will reicht doch eine Kopie der Rechnung, bzw. das Original. Eine Kopie des Kontoauszugs ist doch gar nicht notwendig.

Hab privat immer Steuererklärung gemacht, aber gewerblich ist es schwierig.

Von: Kexel
Uhr

für den Nachweis von Betriebsausgaben sind Original-Rechnungen mit Vermerk der Barzahlung oder Kontoauszug bei unbarer Zahlung erforderlich.

Diese Angaben sind auf Anforderung dem Finanzamt vorzulegen.