≡ Menu
Fragen »

Übernachtungskosten als Betriebsausgabe auch wenn Auftraggeber zahlt?

Von: Frank Schroeder • Veröffentlicht: 22. Februar 2017

FragenÜbernachtungskosten als Betriebsausgabe auch wenn Auftraggeber zahlt?

Uhr
Von: sonnenschirm
3 Antworten
Hallo,

sind die Übernachtungskosten in einem Hotel Betriebsausgaben, auch wenn sie vom Auftraggeber bezahlt werden?

Wenn ja, wie mache ich das dann mit der Rechnung? Kann ich vom Hotel eine Kopie verlangen?

Beste Grüße und vielen Dank

Von: Kexel
Uhr
Hallo,

es kommt darauf an,
1.) ob Sie auf eigene Rechnung übernachten und sich nur die entstandenen Kosten ersetzen lassen oder
2.) ob Sie auf Rechnung Ihres Kunden übernachten und sich die vorgelegten Zahlung erstatten lassen.

Im ersten Fall sind die Übernachtungskosten bei Ihnen Betriebsausgaben und die Kostenerstattung steuerpflichtige Betriebseinnahme. die Original-Hotelrechnung bleibt bei Ihnen. Ihr Kunde erhält – wenn überhaupt – nur eine Kopie.

Im zweiten Fall liegt ein sogenannter durchlaufender Posten vor. Weder stellen die Ünernachtungskosten Betriebsausgaben dar, noch ist die Vorlagenerstattung steuerpflcihtige Einnahme. Die Original-Hotelrechnung erhält Ihr Kunde.

In beiden Fällen besteht seitens des Hotels keine Verpflichtung Ihnen zusättlich eine Kopie der Rechnung auszuhändigen.

Von: sonnenschirm
Uhr
Hallo Herr Kexel,

vielen Dank für Ihre Antwort.

Es ist so, dass der Auftraggeber das Hotelzimmer bucht und direkt mit dem Hotel abrechnet. Ich bekomme die Rechnung also gar nicht zu Gesicht.

Dann ist es für mich also keine Betriebsausgabe – richtig?

Und ganz blöd gefragt: Wie “funktioniert” das mit dem “durchlaufenden Posten”? Oder ist das in meinem Fall nicht relevant?

Von: Kexel
Uhr

ja, keine Betriebsausgabe.

Durchlaufender Posten in Ihrem Fall nicht relevant.