≡ Menu
Fragen »

Umsatzsteuer gemeinnützige Unternehmen

Von: Frank Schroeder • Veröffentlicht: 22. Februar 2017

FragenUmsatzsteuer gemeinnützige Unternehmen

Uhr
Von: sonnenschirm
4 Antworten
Hallo,

wie verhält es sich mit der Umsatzsteuer, wenn ich die Mitarbeiter in einem Krankenhaus durch Trainings on the job oder in klassischen Seminaren schule.

Ist die von mir verlangte Mehrwertsteuer / Vorsteuer trotz Gemeinnützigkeit für das Krankenhaus ein durchlaufender Posten?

Irgendwie habe ich etwas Erinnerung mit “steuerpflichtiger wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb”…

Viele Grüße

Von: Kexel
Uhr
Hallo,

was genau unterrichten Sie?
Erfolgen Ihre Kurse im Rahmen einer Ausbildung der Teilnehmer?
Unterliegt Ihre Tätigkeit grundsätzlich der Umsatzsteuer oder sind Sie umsatzsteuerfreier Kleinunternehmer?

Ob die Umsatzsteuer für das Krankenhaus einen durchlaufenden Posten darstellt, also abzugsfähig ist, hängt von der Art der Umsätze ab, die das Krankenhaus erzielt. In der Regel stellt die Umsatzsteuer für ein Krankenhaus Kosten dar, da die vom Krankhaus erbrachten Heilbehandlungen nicht der Umsatzsteuer unterliegen. Folglich ist ein Abzug von Vorsteuer ausgeschlossen.

Von: sonnenschirm
Uhr
Hallo Herr Kexel,

herzlichen Dank für Ihre schnelle Antwort.

Meine Kurse erfolgen nicht im Rahmen einer Ausbildung sondern sind meistens einmalige, eintägige Schulungen zu Themen wie Kommunikation, Beschwerdemanagement.

Bisher war ich Kleinunternehmer, doch in drei Monaten muss ich laut Finanzamt zur Regelbesteuerung wechseln.

Um die Mehrkosten für meine Auftraggeber möglichst gering zu halten, ist meine Hoffnung, dass für Krankenhäuser die Umsatzsteuer abzugsfähig ist, wenn das Krankenhaus eine eigene Akakdemie oder Vergleichbares betreibt und diese Akademie dann steuerrechtlich anders behandelt wird. Wie sehen Sie das?

Freundliche Grüße

Von: Kexel
Uhr

sonnenschrim wrote:
Bisher war ich Kleinunternehmer, doch in drei Monaten muss ich laut Finanzamt zur Regelbesteuerung wechseln.

Die Kleinunternehmerregelung fällt nicht im Laufe eines Jahres weg, sondern immer ab dem Beginn eines Kalenderjahres, also immer zum 01.01.
Näheres finden Sie hier: https://www.betriebsausgabe.de/forum/topic-1353.html

Die von Ihnen gehaltenen Kurse unterliegen, wenn Sie kein Kleinunternehmer sind, der Umsatzsteuer, und zwar unabhängig davon, welche Tätigkeiten das Krankenhaus selbst ausübt.
Wenn das Krankenhaus oder eine gemeinnützige Organisation oder die Bundesregierung Papier und Stifte kaufen, ist in den Rechnungsbeträgen auch Umsatzsteuer enthalten.

Von: sonnenschirm
Uhr
Alles klar, danke!