≡ Menu
Fragen »

Verpflegungspauschale bei “Brückentag” zwischen zwei Auswärtsterminen

Von: Frank Schroeder • Veröffentlicht: 22. Februar 2017

FragenVerpflegungspauschale bei “Brückentag” zwischen zwei Auswärtsterminen

Uhr
Von: sonnenschirm
2 Antworten
Hallo,

wie verhält es sich mit der Verspflegungspauschale in folgendem Fall:

Montag: Auswärtstermin ca. 300 km von Wohnort –> Übernachtung in Privatunterkunft (bei Freunden)

Dienstag: Homeoffice-Tag in der Privatunterkunft aber keine Termine

Mittwoch: Auwärtstermin ca. 200 km von Übernachtungsort und ca. 500 km von Wohnort entfernt

Meine Frage ist nun, ob ich für den Dienstag auch eine Verpflegungspauschale erhalte?

Viele Grüße

Von: Kexel
Uhr
Hallo,

eine Dienstreise beginnt und endet entweder an der Wohnung oder der regelmäßigen Arbeitsstätte (Arbeitgeber oder eigenes Büro/Geschäft).

Somit ist in Ihrem Beispiel auch für den Dienstag eine Verpflegungspauschale anzusetzen. Ob Sie den Arbetistag im bezahlten Hotelzimmer oder unbezahlten Wohnung von Freunden/Bekannten ist dabei egal, wichtig ist nur, dass es überwiegend ein beruflicher Arbeitstag und kein privater Besuchstag ist.

Von: sonnenschirm
Uhr
Prima, danke!