≡ Menu
Fragen »

Verpflegungspauschbeträge bei Einsatzwechseltätigkeit

Von: Frank Schroeder • Veröffentlicht: 22. Februar 2017

FragenVerpflegungspauschbeträge bei Einsatzwechseltätigkeit

Uhr
Von: steffi
1 Antworten
Kann ich als Unternehmer Verpflegungspauschbeträge als Betriebsausgaben absetzen?
Als Arbeitnehmer habe ich Verpflegungspauschbeträge bei Einsatzswechseltätigkeit in der Steuererklärung als Werbungskosten beantragt und auch vom Finanzamt anerkannt bekommen.
Ich mache jetzt, als Unternehmer, das Gleiche wie vorher als Arbeitnehmer.
Ich habe ein Baumfällunternehmen und bin jeden Tag bei einem anderen Kunden. Die Abwesenheit von der Betriebsstätte ist fast täglich mehr als acht Stunden. Als Arbeitnehmer konnte ich für jeden Tag 6,00 € als Werbungskosten ansetzen. Dementsprechend würde ich natürlich die 6,00 € am Tag auch gern als Betriebsausgaben buchen.
Ich hoffe ihr könnt mir helfen, in meinen “Steuertipps” habe ich nur Verpflegungspauschbeträge als Dienstreisen gefunden. Voraussetzung für eine Dienstreise ist aber eine feste regelmäßige Arbeitsstätte und genau diese ist bei mir nicht gegeben, da ich ja nicht bei mir zu Hause (Betriebsstätte) tätig werde, außer für den Bürokram (weniger als 20% der Arbeitszeit).

Von: TorstenMo
Uhr
Quote:
Kann ich als Unternehmer Verpflegungspauschbeträge als Betriebsausgaben absetzen?

Ja, sofern die Zeiten der Abwesenheit eingehalten sind und das GAnze ordentlich mit einer Reisekostenabrechnung o.ä. dokumentiert wurde. Vgl. dazu: https://www.betriebsausgabe.de/verpflegungsmehraufwand-112.html