≡ Menu
Fragen »

Wirklich ein GWG

Von: Frank Schroeder • Veröffentlicht: 22. Februar 2017

FragenWirklich ein GWG

Uhr
Von: tg0042
1 Antworten
Habe einen Projektor erworben. Kosten netto 399,16, brutto 475,-
Demnach ja ein GWG.
Wie buche ich deisen, wenn USt befreit bin.
Wenn ich nur die Nettokosten buche, dann fehlen wir ja 75,- Ausgaben. Darf ich dann brutto buchen und trotzdem ein GWG draus machen?
in meiner steuersoftware kann ich den netto oder edn bruttobetrag eintragen. außeredm den USt Satz (0/7/19). Den USt Satz sollte ich ja eigentlich auf 0 machen, da ich ja keine Vorsteuer geltend mache. Dann wäre das GWG aber auf 475,- und somit über den 410,-

Ich benutze übrigens die Steuersparerklärung von Steuertipps der Akadem. Arbeitsgemeinschaft München

Von: Kexel
Uhr
Hallo,

ist die Vorsteuer umsatzsteuerlich nicht abzugsfähig, dann rechnet diese zu den Anschaffungskosten und ist einheitlich mit diesen als GWG zu behandeln. Der Höchstbetrag für GWG liegt in Ihrem Fall bei brutto 487,90 EUR (410,00 EUR + 19 % USt).