≡ Menu
Fragen »

Zeitraum Umsatzsteuer – Vorsteuer

Von: Frank Schroeder • Veröffentlicht: 22. Februar 2017

FragenZeitraum Umsatzsteuer – Vorsteuer

Uhr
Von: baumkrone
1 Antworten
Hallo,

gilt bei der Umsatzsteuervoranmeldung auch das Zufluss-Abfluss-Prinzip?

Beispiel:
I: Leistung im März erbracht und Rechnung im März verschickt – Geld aber erst im April erhalten

II: Ware gekauft im März und Rechnung bekommen, aber erst im April gezahlt

–> In beiden Fällen wird die Umsatzsteuer bzw. Vorsteuer erst in der Umsatzsteuervoranmeldung im April berücksichtigt, oder?

Von: TorstenMo
Uhr
wenn sie die entwicklung des gewinns meinen ja, da zählt die erstattung der umsatzsteuer aus der Umsatzsteuervoranmeldung als BEtriebseinnahme. die zahlung entsprechend als ausgabe.

wenn sie jedoch die umsatzsteuerjahreserklärung meinen, so müssen Stets die gemeldeten und gezahlten Beträge der Umsatzsteuervoranmeldung in das betreffende Jahr gegliedert werden, sonst geht die Rechnung für dieses Jahr nicht auf.

Sie müssen also zwischen Einkommensteuer (Gewinnermittlung) und Umsatzsteuererklärung trennen. Sofern Sie das nicht selber hinbekommen, kann ich nur auf einen Steuerberater verweisen, die machen das in der Regel mit einer Software, die darauf achtet, dass die Beträge an der richtigen Stelle landen und verrechnet werden. Selbstverständlich können Sie sich auch eine http://www.gruenderlexikon.de/serie/vergleich-buchfuehrungssoftware-mit-jahresabschluss und darauf hoffen, dass die Entwickler entsprechende Regelungen berücksichtigt haben.