≡ Menu
Lexikon » T »

Tantieme

Von: Frank Schroeder • Veröffentlicht: 15. Februar 2017

Der Begriff Tantieme wird in verschiedenen Zusammenhängen verwendet. Beispielsweise bekommt ein Autor oder Musik eine Tantieme, wenn ein Buch von ihm gekauft bzw. ein Lied von ihm gespielt wird. Für Unternehmen spielen hauptsächlich Tantieme an Geschäftsführer oder leitende Angestellte eine Rolle.

Hierbei handelt es sich meistens um Zahlungen, die für besondere Leistungen gegeben werden. Tantieme werden häufig auch danach bezahlt, welchen Umsatz oder Gewinn eine Firma erzielt hat. Steuerrechtlich handelt es sich um Arbeitslohn, der beim betroffenen Arbeitnehmer der Lohnsteuer- und ggf. auch Sozialversicherungspflicht unterliegt. Bei beherrschenden Gesellschafter-Geschäftsführern sollten Unternehmer besonderes Augenmerk auf die Höhe der Tantieme legen. Sie wird von der Finanzverwaltung besonders kritisch betrachtet und sollte daher in keinem auffälligen Missverhältnis zu den sonstigen Bezügen stehen.

Tantieme sind Lohn- bzw. Personalaufwand eines Unternehmens und daher als Betriebsausgaben abzugsfähig.


{ 0 comments… add one }

Leave a Comment